Ganzheitliche Wirbelsäulentherapie


„Manchmal geschieht etwas in unserer Kindheit, das uns mit Ressentiments und Wut zurücklässt, aber die Gefühle werden tief verborgen zurück gehalten.

Sie sind zu schmerzhaft oder sozial zu inakzeptabel, als dass man ihnen erlauben könnte, das Bewusstsein zu erreichen.“ (John E. Sarno)

 

Unser Rücken - eine tragende Kraft

Die Behandlung des Rückens bzw. der Wirbelsäule, des Beckens und der Gelenke nimmt in meiner Praxis einen hohen Stellenwert ein. Hier ist die Kombination der manuell-energetischen Methoden Holistic Pulsing, Craniosacrale Heilarbeit und Energieheilkunde im Sinne der Ganzheitlichkeit eine gute Möglichkeit der Behandlung, weil sie alle Ebenen mit einbezieht.

Unsere Wirbelsäule ist von zentraler Bedeutung. Zusammen mit dem Muskelsystem stützt sie uns und hält uns aufrecht, sie schützt unsere inneren Organe, über sie  wird alles im Körper versorgt (Nervensystem).

Sie ist auch oft Spiegel für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Der weitaus größte Anteil der Rückenbeschwerden (man spricht von bis zu 90 %) ist auf muskuläre bzw. fasziale/bindegewebige Verspannungen und/oder Verklebungen zurückzuführen, die wiederum neben körperlichen Auslösern meistens emotionale/seelische Ursachen haben, wie z.B. permanenter Ärger in der Arbeit oder im Familienkreis, Mobbing, unterdrückte Wut, Trauma, u.a. Schon das "Zähne zusammenbeißen" mit nächtlichem Zähneknirschen kann sich auf die gesamte Wirbelsäule auswirken und zu Verschiebungen von Wirbeln oder anderen Fehlhaltungen führen, von Kopfschmerzen ganz zu schweigen.

 

Gefühle werden "eingemauert", und Mauern machen unbeweglich und steif.

 

Sprache des Rückens

Auch die symbolische Organsprache ist oft nicht von der Hand zu weisen.
Jeder kennt vermutlich Ausdrücke wie z.B. "sich krumm machen, sich ducken, ein Sturkopf sein, buckeln, eine Last auf den Schultern tragen, etwas aus dem Kreuz leiern, in den Rücken fallen, Rückgrat zeigen oder kein Rückgrat haben, an die Nieren gehen, auf den Schultern lasten, im Nacken sitzen, wie ein Schlag in den Nacken, in die Knie gehen, etwas hinter sich lassen wollen", etc.

Neu-Ausrichtung und Aufrichtung

Durch die Behandlung der Wirbelsäule auf mehreren Ebenen (körperlich, geistig-energetisch) können diese Blockaden gelöst werden. Es kann dann eine Neuordnung der Strukturen auf Zellebene stattfinden und gespeicherte, disharmonische Erinnerungen verlieren ihre emotionale "Ladung". Lassen Sie uns zusammen herausfinden, was die wirkliche Ursache Ihrer Schmerzen ist, damit das keine Macht mehr über Sie hat.

Die Wirbelsäule ist nicht nur eng mit dem limbischen System (Gefühlszentrum unseres Gehirns) verbunden. Sie ist ein Erinnerungsspeicher ("second brain") für ungeklärte Konflikte und Emotionen (wie Angst, Schreck, Verzweiflung, Wut), die weit zurückreichen können, und für traumatische Erlebnisse, die uns auf körperlicher oder seelischer Ebene widerfahren sind. In Rücken und Wirbelsäule macht sich das  oft schmerzhaft oder sogar durch Verformung bemerkbar.

Das Ziel der Wirbelsäulenaufrichtung ist das Lösen dieser blockierenden Energien für ein freies Fließen der Lebenskraft, und für das  Freisein von alten Blockaden, die nicht in das Hier und Jetzt unseres Lebens gehören.

Die Aufrichtung ist aber immer auch eine NeuAUSrichtung auf der mentalen Ebene, d.h., eine Erweiterung des Bewusstseins, eine Veränderung von Denk- und Verhaltensmustern, und damit ein Schritt auf dem persönlichen Entwicklungsweg.


Also eine Auf- und Ausrichtung auf allen Ebenen.

 


 

 

 

 

 

Titelbild Steine: Fotolia_90529187_M