Wenn du jemanden berührst ...

"Wenn du jemanden berührst, berührst du Gott"

Schöner kann man nicht beschreiben, was bei heil- und liebevoller Berührung geschieht...


"Massage ist etwas, das du einmal anfängst zu lernen und niemals aufhörst zu lernen. Es geht weiter und weiter und die Erfahrung wird kontinuierlich eine tiefere und tiefere, und höhere und höhere.

Massage ist eine der feinsinnigsten Künste – und es ist nicht nur eine Frage des Geschicks. Es ist mehr eine Frage der Liebe.
Lerne zuerst die Technik – und das Weitere werde ich dir beibringen. Lerne die Technik – dann vergiß sie wieder. Dann fühle einfach und bewege dich nach deinem Gefühl. Wenn du es wirklich ernsthaft lernst, wird 90% der Arbeit durch Liebe getan, 10% durch die Technik. Einfach durch die Berührung - eine liebevolle Berührung, entspannt sich etwas in deinem Körper.

Wenn du Liebe und Mitgefühl für die andere Person fühlst und den ultimativen Wert dieses Menschen fühlst – wenn du ihn NICHT behandelst, als wäre er ein Mechanismus, der wieder in Ordnung gebracht werden muß, sondern als Energie von unschätzbarem Wert – wenn du dankbar bist, daß er dir vertraut und dir erlaubt, mit dieser Energie zu spielen…dann wirst du mehr und mehr etwas fühlen – als spielst du auf einer Orgel. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel und du kannst spüren, wie Harmonie im Körper kreiert wird. Und es wird nicht nur der Person geholfen, sondern auch dir selbst.

Die Welt braucht Massage – Berührung – weil die Liebe zurückgegangen ist. Einmal war die sanfte Berührung von Liebenden genug. Eine Mutter berührte das Kind, spielte mit dem Körper und es war Massage. Der Mann spielte mit dem Körper seiner Frau und es war Massage; es war genug, mehr als genug. Es war tiefe Entspannung und ein Teil von Liebe. Aber das ist zurückgegangen auf dieser Erde. Nach und nach haben wir vergessen – WO zu berühren – WIE zu berühren. In der Tat, die Berührung ist eine der am meisten in Vergessenheit geratenen Sprache. Wir sind fast ungeschickt geworden in unseren Berührungen…

So sei voll von Gebeten, wenn du den Körper eines Menschen berührst – sei voll von Gebeten, als sei Gott selbst anwesend und du ihm einfach dienst. Fließe mit totaler Energie. Und wann immer du den Körper fließen und die Energie eines neuen Musters von Harmonie kreieren siehst, wirst du ein Entzücken spüren, da du niemals zuvor gespürt hast. Du wirst in tiefe Meditation fallen.

Während du massierst – massiere. Denke nicht an andere Dinge, da sie dich ablenken. Sei in deinen Fingern und deinen Händen, als ob dein Wesen, deine ganze Seele in den Körper des anderen geht, dort eindringt und die tiefsten Blockaden entspannt.

Und mach es zu einem Spiel. Mach es nicht zu deinem Job; mach es als Spiel und mach es mit Spaß.
Lache und laß den anderen auch lachen."

OSHO